Skip to main content

Anhang: Charakteristische Druckfestigkeit von Mauerwerk nach DIN EN 1996/NA

Z01

Anhang als PDF downloaden

Die charakteristische Druckfestigkeit von Mauerwerk darf als die mit einer vereinfachten Methode bestimmte charakteristische Druckfestigkeit fk angenommen werden.

Tabelle A-1: Charakteristische Druckfestigkeit fk in N/mm2 von Einsteinmauerwerk aus Hochlochziegeln mit Lochung A (HLzA), Lochung B (HLzB), Mauertafelziegeln T1 sowie Kalksand-Loch- und Hohlblocksteinen mit Normalmauermörtel nach DIN EN 1996-3/NA, Anhang D

Steindruckfestigkeitsklasse fk [N/mm2]
NM II NM IIa NM III NM IIIa
4 2,1 2,4 2,9 -
6 2,7 3,1 3,7 -
8 3,1 3,9 4,4 -
10 3,5 4,5 5,0 5,6
12 3,9 5,0 5,6 6,3
16 4,6 5,9 6,6 7,4
20 5,3 6,7 7,5 8,4
28 5,3 6,7 9,2 10,3
36 5,3 6,7 10,6 11,9
48 5,3 6,7 12,5 14,1
60 5,3 6,7 14,3 16,0

Tabelle A-2: Charakteristische Druckfestigkeit fk in N/mm² von Einsteinmauerwerk aus Hochlochziegeln mit Lochung W (HLzW), Mauertafelziegeln (T2, T3 und T4) sowie Leichtlanglochziegeln (LLz) mit Normalmauermörtel“ nach DIN EN 1996-3/NA, Anhang D

Steindruckfestigkeitsklasse fk [N/mm2]
NM II NM IIa NM III NM IIIa
4 1,7 2,0 2,3 2,6
6 2,2 2,5 2,9 3,3
8 2,5 3,2 3,5 4,0
10 2,8 3,6 4,0 4,5
12 3,1 4,0 4,5 5,0
16 3,7 (3,1) 4,7 (4,0) 5,3 (4,5) 5,9 (5,0)
20 4,2 (3,1) 5,4 (4,0) 6,0 (4,5) 6,7 (5,0)
Werte in Klammern gelten für Mauerwerk aus Hochlochziegeln mit Lochung W (HLzW) und Mauertafelziegeln T4.

Tabelle A-3: Charakteristische Druckfestigkeit fk in N/mm2 von Einsteinmauerwerk aus Vollziegeln sowie Kalksand-Vollsteinen und Kalksand-Blocksteinen Normalmauermörtel nach DIN EN 1996-3/NA, Anhang D

Steindruckfestigkeitsklasse fk [N/mm2]
NM II NM IIa NM III NM IIIa
4 2,8 - - -
6 3,6 4,0 - -
8 4,2 4,7 - -
10 4,8 5,4 6,0 -
12 5,4 6,0 6,7 7,5
16 6,4 7,1 8,0 8,9
20 7,2 8,1 9,1 10,1
28 8,8 9,9 11,0 12,4
36 10,2 11,4 12,7 14,3
48 10,2 11,4 15,1 16,9
60 10,2 11,4 15,1 16,9

Tabelle A-4: Charakteristische Druckfestigkeit fk in N/mm2 von Einsteinmauerwerk aus Kalksand-Plansteinen und Kalksand-Planelementen mit Dünnbettmörtel nach DIN EN 1996-3/NA, Anhang D

Steindruckfestigkeitsklasse fk [N/mm2]
Planelemente Plansteine
KS XL KS XL-N
KS XL-E
KS P KS L-P
4 2,9 2,9 2,9 2,9
6 4,0 4,0 4,0 3,7
8 5,0 5,0 5,0 4,4
10 6,0 6,0 6,0 5,0
12 9,4 7,0 7,0 5,6
16 11,2 8,8 8,8 6,6
20 12,9 10,5 10,5 7,6
28 16,0 13,8 13,8 7,6
36 16,0 13,8 16,8 7,6
48 16,0 13,8 16,8 7,6
60 16,0 13,8 16,8 7,6

Tabelle A-5: Charakteristische Druckfestigkeit fk in N/mm2 von Einsteinmauerwerk aus Mauerziegeln und Kalksandsteinen mit Leichtmauermörtel nach DIN EN 1996-3/NA, Anhang D

Steindruckfestigkeitsklasse fk [N/mm2]
LM 21 LM 36
2 1,2 1,3
4 1,6 2,2
6 2,2 2,9
8 2,5 3,3
10 2,8 3,3
12 3,0 3,3
16 3,0 3,3
20 3,0 3,3
28 3,0 3,3

Tabelle A-6: Charakteristische Druckfestigkeit fk in N/mm2 von Einsteinmauerwerk aus Leichtbeton- und Betonsteinen mit Normalmauermörtel nach DIN EN 1996-3/NA, Anhang D

Leichtbetonsteine Steindruckfestigkeitsklasse fk [N/mm2]
Mörtelgruppe
NM II NM IIa NM III, NM IIIa
Hbl, Hbn 2 1,4 1,5 1,7
4 2,2 2,4 2,6
6 2,9 3,1 3,3
8 2,9 3,7 4,0
10 2,9 4,3 4,6
12 2,9 4,8 5,1
V, Vbl 2 1,5 1,6 1,8
4 2,5 2,7 3,0
6 3,4 3,7 4,0
8 3,4 4,5 5,0
10 3,4 5,4 5,9
12 3,4 6,1 6,7
16 3,4 6,1 8,3
20 3,4 6,1 9,8
Vn, Vbn,
Vm, Vmb
4 2,8 2,9 2,9
6 3,6 4,0 4,0
8 3,6 4,7 5,0
10 3,6 5,4 6,0
12 3,6 6,0 6,7
16 3,6 6,0 8,0
≥ 20 3,6 6,0 9,1

Tabelle A-7: Charakteristische Druckfestigkeit fk in N/mm2 von Einsteinmauerwerk aus Leichtbeton-Vollblöcken mit Schlitzen Vbl S, Vbl SW mit Normalmauermörtel nach DIN EN 1996-3/NA, Anhang D

Steindruckfestigkeitsklasse fk [N/mm2]
Mörtelgruppe
NM II NM IIa NM III, NM IIIa
2 1,4 1,6 1,8
4 2,1 2,4 2,9
6 2,7 3,1 3,7
8 2,7 3,9 4,4
10 2,7 4,5 5,0
12 2,7 5,0 5,6

Tabelle A-8: Charakteristische Druckfestigkeit fk in N/mm2 von Einsteinmauerwerk aus Voll- und Lochsteinen aus Leichtbeton mit Leichtmauermörtel nach DIN EN 1996-3/NA, Anhang D

Steindruckfestigkeitsklasse fk [N/mm2]
LM 21 und LM 36
2 1,4
4 2,3
6 3,0
8 3,6

Tabelle A-9: Charakteristische Druckfestigkeit fk in N/mm2 von Einsteinmauerwerk Poren-betonplansteinen mit Dünnbettmörtel nach DIN EN 1996-3/NA, Anhang D

Steindruckfestigkeitsklasse

fk [N/mm2]

2

1,8

4

3,0

6

4,1

8

5,1

ANMERKUNG:

DIN EN 998-2 gibt keine Begrenzung der Lagerfugendicke bei Verwendung von Dünnbettmörtel an. Die Werte für Dünnbettmörtel gelten für eine Dicke von 1 mm bis 3 mm.

Die charakteristische Festigkeit für Verbandsmauerwerk mit Normalmauermörtel ist durch Multiplikation des Tabellenwertes mit 0,80 zu ermitteln. Verbandsmauerwerk ist Mauerwerk mit mehr als einem Stein in Richtung der Wanddicke (s. Kap. 1.3.2).