Skip to main content

1.2.6 Steinformate

Das in Deutschland für Mauersteine übliche Format beruht auf der Achtel Teilung eines Meters abzüglich der Fugen (Normal- oder Leichtmauermörtel: Stoßfugen 10 mm, Lagerfugen 12 mm).

Zunehmend kommt jedoch in Deutschland bei der Bauausführung Plansteinmauerwerk und großformatiges Elementmauerwerk zur Anwendung, dessen Maße von dem Standardformat abweichen können. Planelemente sind großformatige Vollsteine, welche ebenso wie Plansteine unter Verwendung von Dünnbettmörtel verarbeitet werden (Stoßfugen knirsch; Lagerfugen 1 – 3 mm). Als Großblöcke werden großformatige Mauersteine bezeichnet, welche aus Leichtbeton bestehen und ebenfalls in Dünnbettvermörtelung ausgeführt werden.

Standardformate für Mauerwerk mit Normal- und Leichtmauermörtel:

Dünnformat: DF L/B/H = 240/115/52 mm
Normalformat: NF L/B/H = 240/115/71 mm
Vielfache dieser Formate, z.B.: 2DF L/B/H = 240/115/113 mm
Mauerwerkslehre Steinformate
Bild 1-9: verschiedene Steinformate
Mauerwerkslehre Steinformate
Bild 1-10: Steinformate im Vergleich

Tabelle 1-1: Gegenüberstellung der verschiedenen Steinformate und deren Bezeichnungen

Merkmal
Eigenschaft
Mauerziegel Kalksandsteine Porenbetonsteine Betonsteine
Leichtbeton Normalbeton
Zusammensetzung Lehm, Ton, Wasser, Zusätze Kalk, Sand, Wasser Kalk, Zement, Quarzsand, Porenbildner, Wasser Hydr. Bindemittel, Zuschlag, Wasser, Zusätze
Vollsteine (L:≤ 15%)
Lochsteine (L:> 15%)
Voll-, Hohlblocksteine
Plansteine
Planelemente
X
X
-
X
-
X
X
X
X
X
-
-
-
X
X
X
X
X
X
-
X
-
X
X
-
Formate bzw. Maße (L X B X H)1) 2) DF bis 21DF DF bis 998/365/623 499/115/249 bis 1499/500/624 DF bis 24DF 997/365/623 DF bis 24DF
Bezeichnung HLz, WDz,
Mz, VMz,
VHLz
KMz, KHLz,
KK, KHK,
T1 - T4
Lz, LLz, LLp PMz
PHLz, PVMz,
PVHLz
PKMz,
PKHLz
KS, KS L,
KS F
KS P, KS XL,
KS XL-N,
KS XL-E,
KS XL-PE,
KS XL-RE,
KS Vm,
KS Vb
AAC, PP, PPE Hbl, Hbl-P
V, Vbl, Vbl S,
Vbl SW
V-P, Vbl-P
Vbl S-P,
Vbl SW P
Vbl SW-P
Hbn, Vbn,
Vn, Vm, Vmb
Vn-P
Vbn-P
Hbn-P
Rohdichteklassen2) 0,55 bis 2,4 1,2 bis 2,2 0,35 bis 0,80 0,45 bis 2,0 0,8 bis 2,4
Druckfestigkeitsklasse2) 4 bis 28 (2; 36 bis 60) 12 bis 20 (8 bis 10 28 bis 60) 2 bis 6 (8) 2 bis 20 2 bis 48 (2;4)
Wärmeleitfähigkeit2) min λ (W/(m*K)) ≥ 0,07 n. DIN 4108 Teil 4 0,08 bis 0,18 0,055 0,60
( ) selten produziert
1) Höchstwerte der Einzelmaße
2) Üblicher Wertebereich